Reisen


 

 

2013 Pakistan. Invitata al Festival della letteratura di Karachi, ne approfitto per andare da sola alla scoperta del paese.

 

 

2010 - 2011 Colombia. Viaggio in Colombia alla ricerca delle storie dei colombiani. Ne  escono il reportage "Millevite" e il romanzo "Aspettami tra i fiori del caffè"

 

 

2007 Pakistan. Invito dei Medici senza Frontiera a visitare il loro ambulatorio a Quetta, dove vengono assistiti soprattutto i profughi afghani.

 

 

1999 Usbekistan.  Viaggio a Samarcanda, a Buchara e fino ai confini con l'Afghanistan sulle tracce di Naja, la protagonista del romanzo Kuraj

 

 

 

 

1983 Un anno di viaggio in India e a Srilanka.   

 

 

 

1977 Un anno in viaggio: da Hongkong alle Filippine, all'Indonesia, alla Tailandia, alla Birmania fino all'India. Trekking in Nepal. 

 

 

 1973  Viaggio in Etiopia, Sudan e Egitto. 

 

 

 1972  Viaggio in Afghanistan, Iran e Turchia. 


Grünes Gäßchen, ein Blog, nicht nur über Reisen

 

Ein Blog ist eine Gedanken - und Schreiben – Blase, die die Tage begleitet und davon einige, gar unbedeutende Momente gefangen nimmt; dabei gibt sie ihnen, indem sie sie festhält, Form und Wert. Umso mehr während einer Reise: Der Blog aus Kolumbien, den ich Tag für Tag während meiner zwei Reisen dorthin (2010- 2011) den „Mitgliedern des Clubs Kolumbien“ verschickte, stellte den Gerüst für meine Reportage „Millevite“ dar. Der Blog aus Pakistan (2013) bewirkte, dass Freunde und Leser Schritt nach Schritt meine Abenteuer in jenem außerordentlichen Land folgen konnten.

Ich habe meinen ersten – und bis jetzt einzigen - Blog so genannt, weil im „Grünen Gäßchen“ im Herzen von Regensburg meine ersten Bücher und meine ersten Figuren geboren sind. Nicht nur das: Mein Refugium konnte sich nach Bedarf in ein Kindertheater verwandeln oder zu einem winzig kleinen Spielplatz werden, als mein Sohn aus dem Kindergarten kam. Es war zwei Jahrzehnte lang mein “Ort der Seele“, bis es Opfer der Restrukturierung der Gebäude wurde, in dem es sich befand. Vielleicht auch aus diesem Grund hat mein Blog dort aufgehört, während mein neuer Blog aus dem „Haus am See“, meinem heutigen Refugium, noch zögert, sich abzuheben.